Natur auf Texel

Natur auf Texel

Entdecken Sie die wunderschöne Natur auf Texel. Texel hat für eine relativ kleine Insel viel grüne Natur. Die Texelische Natur ist aufgrund der vielfältigen Landschaften, auf denen die Insel reich ist, einzigartig. Von den farbigen Dünengebieten über Heidelandschaften, lange Strände, Pinienwälder und natürlich das Watt. Aufgrund der vielen Felder, Polder und Wiesen ist Texel ein idealer Lebensraum für eine Vielzahl von Vogelarten, darunter Zugvögel. Auf dieser Seite können Sie nachlesen, wo Sie am besten Vögel beobachten, wandern, Rad fahren oder einfach nur ein Picknick machen können.

Nationalpark Dünen von Texel

Im Nordwesten von Texel befindet sich der Nationalpark Dünen von Texel, der mehr als 43 Quadratkilometer groß ist. Im Dünengebiet gibt es verschiedene Naturstücke wie De Muy, De Hors und natürlich De Slufter. Das Gebiet ist eine abwechslungsreiche Landschaft mit trockenen Dünen, Heiden, Wäldern, Salzwiesen und ausgedehnten Strandebenen sowie vielen sumpfigen Tälern.

Viele Tiere und Pflanzenarten haben bereits einen Platz in diesem abwechslungsreichen Naturschutzgebiet gefunden. Das riesige Meer, der Strand, die Wälder und Dünen machen den Park zu einem besonderen Ort für einen Besuch.

  • Wanderwege auf Texel
  • Radfahren auf Texel

Vögel

Mit über 300 Vogelarten ist Texel der beste Ort in den Niederlanden, um Vögel zu beobachten. Texel ist der ideale Ort für Zugvögel, da die Insel an der Grenze des Wattenmeers und der Nordsee liegt. Der echte Vogelbeobachter besucht die verschiedenen Vogelbeobachtungshütten auf Texel. Frühling und Herbst ist die beste Zeit, um Vögel zu entdecken.

Natur auf Texel
Bild: Levin/Unsplash

Schafe auf Texel

Auf Texel gibt es nicht weniger als 14.000 Schafe, die man wirklich überall sehen kann. Die „De Texelaar“ -Rasse ist die eigene Schafzucht von Texel. Die Schafzüchter auf der Insel sind besonders beschäftigt, wenn im Frühling Lämmer geboren werden. Es ist sehr schön, den Lämmern zuzusehen, wenn Sie nach draußen gehen und durch die Wiese springen können. Kuscheln von Lämmern macht auch Spaß, was das ganze Jahr über möglich ist.

Siegel

Die Robben sind das Symbol des Wattenmeers. Vor der Küste von Texel leben große Robbengruppen. Die Sandbänke und das niedrige Wasser sind ideal zum Entspannen in der Sonne oder zum Füttern der Robben. Es ist wichtig, dass die Eltern nicht gestört werden. Wenn Gefahr droht, flieht die Mutter und lässt den jungen Seehund alleine. Die sogenannten Heuler werden zum Glück oft gefunden und danach zu Ecomare gebracht. Dort bekommen sie Nahrung und Pflege. Der beste Weg, um ein Siegel zu entdecken, ist die Buchung einer Seehundenfahrt.

Schottische Hochlandrinder Texel

Im Bollekamer und De Geul des Nationalparks Duinen, einem Naturschutzgebiet auf Texel, grast einer Herde schottischer Hochlandrinder. Das Vieh trägt laut Staatsbosbeheer dazu bei, das Aufrauhen der Dünen zu reduzieren. Sie sorgen dafür, dass Sträucher und schnell wachsende Pflanzen nicht zu stark dominieren und so die Landschaft offen halten. Obwohl es sich um wilde Tiere handelt, reagieren die schottischen Hochlandrinder gut auf Menschen. Halten Sie natürlich einen ausreichenden Abstand ein.